Ein Vampir-ahnliches Praktikum

dc.contributor.authorRetzer, Richard C. (Rick)
dc.date.accessioned2009-01-17T20:04:06Z
dc.date.available2009-01-17T20:04:06Z
dc.date.issued1995-02-14
dc.description10 p.en
dc.description.abstractIch habe ungefähr sechs Wochen bei Siemens KWU (Kraftwerk Union) gearbeitet. Die Stelle habe ich dank der Vermittlung von Frau Hessenauer, Leslie Stecklers Gastmutter, bekommen. Sie kennt einige Siemensarbeiter, da ihr verstorbener Mann bei Siemens tätig war und hat mir ihre Hilfe angeboten. Als erster Schritt habe ich mit einem Bekannten von ihr, Herrn Handwerker telefoniert. Er wollte wissen, welche Ziele ich für mein kurzes Praktikum gesetzt hatte. Dabei mußte ich mir überlegen. Mein einziges Ziel war, ein deutsches Unternehmen von innen zu sehen und zwar als Mitglied der Organisation, nicht nur als Beobachter.en
dc.description.abstractIf you are not a current K College student, faculty, or staff member, email dspace@kzoo.edu to request access to this ICRP.
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/10920/7140
dc.language.isodeen
dc.relation.ispartofseriesICRP - Erlangen (Germany)en
dc.rightsU.S. copyright laws protect this material. Commercial use or distribution of this material is not permitted without prior written permission of the copyright holder.
dc.subject.lcshErlangen (Germany)
dc.titleEin Vampir-ahnliches Praktikumen
dc.typeOtheren
Files